Suche

Yogastile die ich unterrichte

Hatha Yoga:

 

 

Hatha Yoga ist eine Form des Yoga, bei der die Einheit zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und durch Meditation angestrebt wird. Es ist in der westlichen Welt die am meisten verbreitete Yogaart. Hatha bedeutet Kraft, Ausdauer, Energie und ist ein Oberbegriff für ein körperbezogenes Yoga. Der Körper wird kräftiger und geschmeidiger. Im Hatha Yoga ist das Ziel die Erlangung eines dynamischen Gleichgewichts zwischen diesen zwei Grundprinzipien (Körper und Geist).

 

 

 

Vinyasa Yoga:

Vinyasa Flow Yoga ist eine kreative und dynamische Form des Yoga, der Ursprung liegt im Ashtanga Yoga, dem indischen Hatha Yoga. Es eignet sich für Geübte und solche, die es noch werden wollen. Dieser Yogastil verbindet Atmung und Bewegung zu  einem Erlebnis, dabei liegt der Fokus auf präziser Ausrichtung der Körperpositionen. Ein kreativer und harmonischer Bewegungsablauf entsteht. Körper- und Atemübungen bis hin zur Meditation verändern die Haltung gegenüber der Außenwelt.   Im Mittelpunkt des Vinyasa Flow Yoga stehen die Asanas, die Körperhaltungen. Sie fordern mental sowie körperlich und stärken die Konzentration. Die Bewegung in der Meditation bringt die Teilnehmer zur inneren Ruhe. Durch längeres Dehnen und Halten lösen sich tief liegende Verspannungen.

 

 

Yoga für Rücken:

 

 

Yoga für den Rücken kräftigt und verbessert die Flexibilität im Rückenbereich, auf der Grundlage des Hatha Yoga. Regelmäßige Ausführungen von Yoga-Übungen, können Rückenschmerzen vorbeugen, auf Stress und Muskelverspannungen beruhende Rücken-, Kopf – und Nackenschmerzen lindern oder beseitigen. Ich als ausgebildete Wirbelsäulen Instruktorin kann gezielt diese Übungen ausführen, die deinem Rücken guttun.

 

 

Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
facebook_page_plugin